Die FUN Reisen Urlaubswelt – Was steht zu Weihnachten auf den Speisekarten?

Traditionell zur Weihnachtszeit  gibt es bei uns in Deutschland Weihnachtsgans mit Rotkohl und Klößen.Auch  Kartoffelsalat mit Würstchen zählt zu unserem Weihnachts-Brauch!  Ja bald ist es wieder soweit 🙂 Weihnachten steht vor der Tür.

Doch was essen eigentlich unsere Nachbarn aus Spanien,Italien oder Bulgarien zu Weihnachten? Wie wird es dort gefeiert?

Obwohl es unsere Nachbarn sind können Bräuche so unterschiedlich sein. Wir klären euch auf!

Spanien

Die Weihnachtsessen sind normalerweise sehr opulent. An Auswahl oder Variation mangelt es hier nicht- oft beruht die Zubereitung auf einem traditionsreichen Familienrezept,das von Generation zu Generation weitergegeben wird.Besonders begehrt sind Truthahn, Austern,Schinken und Rotkohl. Zum Essen trinkt man für gewöhnlich einen exquisiten spanischen Wein. Wenn alle satt sind, was bei einem spanischen Festessen schon mal mehrere Stunden dauern kann,wird abschließend mit einem leckeren Apfelwein angestoßen – natürlich nur die Erwachsenen. In Spanien kommt der Weihnachtsmann allerdings nicht an Heiligabend, sondern am 6. Januar, dem Dreikönigstag.

Italien

Der Spruch „Natale con i tuoi, Pasqua con chi vuoi“ (Weihnachten bei der Fa­milie, Ostern, mit wem du möchtest) zeigt,dass auch für die Italiener Weih­nach­ten das große Familienfest des Jahres ist. Schon Wochen vor dem Weihnachtsfest basteln Väter und Kinder intensiv an der Krippe,die dann den Ehrenplatz im Wohnzimmer bekommt. Erst der 25. Dezember ist in Italien der Tag des gro­ßen Familientreffens und des Fest­essens. Ein typisch italienisches Weih­nachts­essen gibt es nicht. Was sich allerdings italienweit als süßer Abschluss durchgesetzt hat, ist der Panettone , der unaus­weich­lich mit Spumante begossen wird.

Bulgarien

In Bulgarien sind die meisten Menschen orthodox und haben seit dem 15. November streng gefastet. Am Heiligen Abend beginnen die Feierlichkeiten und auch der Weihnachtsschmaus. Bohnensuppe und gefüllte Weinblätter sind typische Speisen,die die Bulgaren an Weihnachten genießen.Eine besondere Tradition ist das Münzbrot: In einem Brot wird eine Münze versteckt.Wer die Münze findet, dem steht im nächsten Jahr viel Glück bevor.

Griechenland

In Griechenland feiert man Weihnachten ähnlich wie bei uns.Es gibt einen Christbaum und viele traditionelle Bräuche, die besonders in den ländlichen Gegenden gepflegt werden. Und natürlich trifft sich die ganze Familie zum Festessen. Besonders viel süßes Gebäck gehört dazu und bei den Griechen spielt der Truthahn als Weihnachtsbraten die Hauptrolle.

 

Kroatien

Zu jedem Weihnachtsfest gehört die Schale mit Sprossen der Weizenkörner, die das Weihnachtslicht  ummanteln. Ähnlich unserem Adventskranz.In der Winterzeit sind die kroatischen Crepes sehr beliebt.Was den Deutschen die Bockwurst mit Kartoffelsalat ist, ist den Kroaten Spanferkel mit “Sarma“. Sarma, das sind mit Hackfleisch gefüllte Sauerkrautblätter,die den deutschen Kohlrouladen ähneln.

 

frohe-weihnachten-fun-reisen-jugendreisen-hamburg-buero

Eure FUN Momente 2014 & Deal der Woche

Kollage FUN Sommer 2014

Das war euer FUN Sommer  2014!

In Europas heißesten Partymetropolen habt ihr den Sommer gerockt. Ob Goldstrand, Lloret de Mar, Mallorca oder Rimini – tausend Dank für diese tolle Zeit.

Für 2015 ist es jetzt jedoch noch nicht zu spät. Klickt euch rein, schaut nach neuen Urlaubsorten und fragt gerne unser Team nach den besten Empfehlungen. Für jeden/jede haben wir das passende im Angebot.

Weiterlesen

Jugendliche helfen aus Überzeugung

Hamburger Jugendreiseveranstalter fördert soziales Engagement

Unter dem Motto „Fun Hilft“ engagiert sich der Hamburger Reiseveranstalter Fun Reisen dauerhaft und nachhaltig für soziale Projekte in Deutschland. Das besondere dabei ist die Einbeziehung der jungen Kunden des Veranstalters. Jeder Gast kann 1€ spenden, den der Veranstalter verdoppelt. „Reisen verbinden wir mit Sonne, Spaß und Erholung. Gerade deshalb haben wir eine besondere Verantwortungfür die Menschen, die nicht auf der Sonnenseite stehen“ so der Inhaber Guido Paust.

Dabei ist die Auswahl der Projekte sehr persönlich.  „Wir haben vier gemeinnützige Projekte ausgewählt und hinter jedem steht einer unserer Mitarbeiter mit seinem persönlichen Engagement“ erläutert der Initiator der Aktion Rüdiger Heck. Auch bei der Vergabe der Spende  setzt der Veranstalter auf die Entscheidung seiner jugendlichen Kunden. Via Facebook kann jeder Gast entscheiden, in welchem Verhältnis die Spenden aufgeteilt werden. Auf der Website des Jugendreiseveranstalters werden die gemeinnützigen Initiativen Kinderhospiz Sternenbrücke, @fire, Herzenswünsche e.V. und Stiftung Mittagskinder vorgestellt. „Für uns ist es Ausdruck sozialer Verantwortung im Schulterschluss mit unseren Gästen. Die Hilfsbereitschaft der Jugendlichen beeindruckt uns täglich aufs Neue“, so Rüdiger Heck.

Der Veranstalter hat angekündigt auch Partner und Sponsoren gezielt anzusprechen und sie für gemeinsame Hilfsprojekte zu begeistern.

fun-hilft-logo

Gruppenreisen in österreichische Skigebiete

Gruppenreisen in die besten Skigebiete Österreichs: ab sofort buchbar

Das bekannte Hamburger Unternehmen für Gruppenreisen, die fun-Reisen GmbH, bietet verschiedenen Gruppen das passende Skipaket: Jugendliche, Familien oder Singles finden die jeweils passende und bestens geplante Winterreise.

Die Blätter beginnen von den Bäumen zu fallen – das bedeutet für Skifreunde: Es dauert nicht mehr lange bis zur langersehnten Saison. Der Winterspaß auf Skiern oder Snowboard macht Jugendlichen besonders viel Freude, wenn sie ihn im Kreis einer Gruppe aus Gleichgesinnten erleben dürfen. Einer der erfahrensten Anbieter auf dem Gebiet Jugendreisen ist das Hamburger Unternehmen fun-Reisen GmbH. Zwar bekannter für unvergessliche Sommerreisen in die angesagtesten Party-Hochburgen, ist mit diesem Anbieter auch im Winter der Name Programm: Spaß ist garantiert!

Die von fun-Jugendreisen angebotenen, achttägigen „fun in the Snow“-Touren bieten jungen Skibegeisterten alles, was sie sich wünschen. Der Sportclub Kitzsteinhorn zum Beispiel bietet, wie die anderen Clubs auch, richtig urige und gemütliche Unterkünfte in unterschiedlichen Preiskategorien – je nach Personenanzahl, die sich ein Zimmer teilen möchte. Die Spanne reicht von 579 EUR für sieben Übernachtungen im Einzelzimmer bis zu 399 EUR für ein Zimmer, das vier Freunde sich teilen. Wer sich für einen der anderen Sportclubs, die in Arlberg, Montafon, Zauchensee, Ötztal-Sölden oder im Zillertal liegen, entscheidet, findet jeweils andere Angebote und leicht abweichende Preise vor. So bietet Montafon eine nagelneue Indoor-Kletterhalle, Zauchensee einen Tischtennisraum, Ötztal-Sölden einen entspannenden Wellnessbereich und der Sportclub Zillertal einen großen Saunabereich – und das ist noch längst nicht alles.

Aprés Ski

Ein herrlicher Tag auf der Piste bei Schneesicherheit und bestens angelegten Liftanlagen erhält durch die richtige Party am Abend den letzten Schliff. Da fun-Reisen sich auf die Ansprüche seiner überwiegend jungen Gäste eingestellt hat, bieten alle ausgewählten Sportclubs die richtige Location für ausgelassene Partys als Abschluss der langen, erlebnisreichen Tage im Schnee. Besonders ansprechend sind die Aprés-Ski-Partys für Gäste, die die Option „Singlereisen“ gebucht haben: In der angenehmen Stimmung bei guter Musik kommen sie leicht ins Gespräch mit anderen Gästen, sodass nicht als Singlereise enden muss, was als eine solche begann.

Familien im Schnee

Eine richtig schöne und ausgelassene Zeit im Schnee haben neben Jugendlichen und Singles natürlich vor allem Kinder und Familien. Auch auf die kleinsten Gäste hat fun-Reisen sich eingestellt: Sie können beispielsweise im „Schneemannland“ in Arlberg erste Erfahrungen im Skifahren sammeln, während ihre Eltern sich eine kleine Auszeit vom Familientrubel gönnen dürfen. Der Sportclub Montafon in Gaschurn und der im Zillertal hat mit den speziellen Familienwochen ein ähnliches Angebot parat. Ganz getreu dem Mott „früh übt sich“ üben Kinder so unter fachkundiger Anleitung den richtigen Umgang mit Schnee und die Techniken des Skifahrens.

Abfahren und -feiern mit der Youngster Woche

Junge Leute, die ganz klar dem „Schneemannland“ entwachsen sind, kommen in der speziellen „Youngster Woche“ am österreichischen Kitzsteinhorn voll auf ihre Kosten. „Wir haben für die Jugendlichen ein Paket zusammengestellt, das alles beinhaltet, was sie sich von einer Woche Skiurlaub – ohne Eltern – wünschen. Dabei stehen unsere Betreuer stets als Ansprechpartner zur Verfügung“, erläutert Julia Fricke, bei fun-Reisen zuständig für die Kundenbetreuung. Für rund 400 EUR können Interessierte jetzt noch Plätze für die Youngster Wochen im Frühjahr 2014 buchen. Dort dürfen sie sich auf Skispaß mit 138 Pistenkilometern freuen, die sie mit ihrem Skipass nutzen können. Doch das ist noch längst nicht alles: Die Unterkunft bietet Partys an der hauseigenen Bar, Kicker, Billard und Sauna, während der Party-Pass Vorteile in den umliegenden Clubs, Hütten und Sonnenterassen sowie sonstigen Freizeitaktivitäten beinhaltet. All das wird abgerundet durch die Snowparks am Kitzsteinhorn, die mit Halfpipes, Rails und Kickern locken.

Städtereisen nach Hamburg mit den Jugendreisen von fun

Citytour in Hamburg – unvergleichliches Wochenende mit jugendlicher Reisegruppe

Die fun-Reisen GmbH bietet jungen Leuten Städtereisen nach Hamburg: rundum auf die Bedürfnisse von Jugendlichen zugeschnitten.

Mallorca, Rimini, Novalja – Namen, die geradezu Sinnbilder geworden sind für unvergessliche Jugendreisen. Doch auch in den genannten Gegenden findet der Sommer ein Ende. Nicht so die Reisefreude von Jugendlichen. Um vor allem den Herbst mit Erlebnissen zu füllen, sind Städtereisen eine echte und vor allem preisgünstige Alternative. So lädt die fun-Reisen GmbH, erfahrener Veranstalter für Jugendreisen mit Sitz in Hamburg, unter anderem zu einer Rundreise in seine Heimatstadt ein.

Das Abenteuer beginnt in ganz Deutschland

Die Fahrt zur Erkundung der legendären Hansestadt beginnt mit fun-Reisen in der ganzen Republik. So starten die klimatisierten, mit Schlafsesseln und WC bestückten Fernreisebusse aus sechs verschiedenen Städten: Bremen, Osnabrück, Münster, Köln, Frankfurt und Stuttgart sind der Beginn eines erlebnisreichen Aufenthaltes in Hamburg. Die Weekendtour startet am Vormittag, die Ankunft im neueröffneten Generator Hostel Hamburg, das mitten im Szene-Viertel St. Georg liegt, ist für den Nachmittag geplant. Wer mag und das Nachtleben einer Großstadt kaum noch erwarten kann, schließt sich direkt am Abend dem St. Pauli-Szenerundgang mit zünftiger Kneipentour an oder erkundet den Kiez mit der berühmten Reeperbahn auf eigene Faust. Dort und am nahegelegenen „Hamburger Berg“ laden diverse Clubs und kultige Bars dazu ein, die Nacht zum Tag zu machen.

Hamburg entdecken

Reiseteilnehmer, die auch die tageslichttauglichen Attraktionen Hamburgs erleben wollen, haben die Möglichkeit, am abwechslungsreichen Ausflugsprogramm von fun-Reisen teilzunehmen. „Das Ausflugsangebot ist bei uns absolut freiwillig. Nur wer Lust hat, kann am Stadtrundgang teilnehmen, eine kultige Hafenrundfahrt erleben oder die Heimatstadien von HSV und FC St. Pauli besichtigen – und das ist noch längst nicht alles“, erläutert Pete Berger, Städtereisen-Experte bei fun-Reisen. Bierfreunde haben darüber hinaus die Chance, zu sehen, wo Holsten gebraut wird, während Musikbegeisterte eines der weltberühmten Musicals besuchen können. Fun-Reisen, bereits seit zehn Jahren Experte für Jugendreisen, hat das Zusatz-Angebot der Städtereisen bewusst abwechslungsreich gestaltet – passend zu den jungen Reisegästen, die sich so ihr Programm ganz individuell zusammenstellen können.

Das Hostel: perfekt gelegen für Erkundungsgänge auf eigene Faust

Das in unmittelbarer Nähe zum Hauptbahnhof gelegene Generator Hostel ist mit seiner zentralen Lage ein idealer Startpunkt für individuelles Sightseeing. Wer am liebsten Shoppen geht, macht sich von hier aus auf ins Karoviertel, um in modernen, jungen Boutiquen fernab vom Mode-Mainstream fündig zu werden. Um einfach die Atmosphäre der faszinierenden Stadt an Alster und Elbe zu genießen, bietet sich der Kauf eines HVV-Tagestickets an, um einfach nach Lust und Laune aus- und wieder einzusteigen und sich etwas treiben zu lassen – und letztlich wieder auf die Reisegruppe zu treffen und den Tag in einer Szene-Bar ausklingen zu lassen. Das Beste daran: Solch ein unvergleichliches Wochenende ist bei fun-Reisen bereits ab 89 Euro zu haben.