Wir sind Wellenreiter!

Lea: Vor einigen Wochen war ich in meiner Lieblingsdestination als Reiseleiterin unterwegs. Dort bräunte ich mich ab Strand, hatte Sand an meinen Füßen und ging zum Abkühlen ins Meer. Für Bulgarien sehr untypisch, waren die Wellen in diesem Jahr hoch (hoch im Sinne von –größer als ich – was bei einer Größe von 1.60 nicht sonderlich schwer ist) und ich freute mich und schmiss mich in jede Welle die sich mir bot.

Zurück auf meinem Platz träumte ich davon wie es wohl wäre wenn ich surfen könnte – naja nicht auf diesen Wellen – aber auf wirklich hohen Wellen. Wellen wie in Hawai oder Australien oder in den USA z.B. in Californien. Aber um Surfen zu können, bzw. um es zu erlernen muss man noch nicht mal so weit ausschweifen – auch Europa bietet unzähliche Surfparadiese z.B in Frankreich, Spanien und Portugal. Und so träumte ich davon wie ich in einem Surfcamp nach einem anstrengenden Tag auf den Wellen Abends mit meinen Mitcampern beim Essen sitzen würde, das Surfbrett immer in meiner Nähe, sternklarer Himmel, Gitarrenmusik und Lagerfeuerstimmung. Zurück in Deutschland ließ mich dieser Tagtraum einfach nicht los und mein Interesse daran wuchs weswegen ich mich im Internet erkundigte und auch Freunde und Kollegen zu diesem Thema befragte. Anni meine Kollegin aus der Abiabteilung war bereits in einem Surfcamp und ihre Erfahrungen waren folgende:

Anni:

CAMP

IMG_3466_by_Martin_Ried Weiterlesen